Aktivitäten

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft« der Körber-Stiftung fand am 14. September 2021 ein Gespräch im KörberForum in der HafenCity statt. Elke Dröscher bewahrt eines der bekanntesten Gebäude von Karl Schneider, das Landhaus Michaelsen am Falkenstein in Hamburg, heutiger Sitz des Puppenmuseums. Sie sprach mit der Architekturhistorikerin Monika Isler Binz über Leben und Werk Karl Schneiders. Die Aufzeichnung des Livestreams dieser Veranstaltung finden Sie auf der Webseite der Körber-Stiftung. 

 

Auch in diesem Jahr haben wir uns erneut erfolgreich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals® beteiligt. Den Online-Beitrag der Gesellschaft finden Sie in unserer Rubrik Film. Der Film über die Burmeister-Häuser von Karl Schneider gehörte zu den am meisten aufgerufenen Beiträgen des bundesweiten Denkmaltages.

 

Anfang März 2021 konnte die Karl Schneider Gesellschaft Stücke aus dem Nachlass des Architekten Emil Bruhn erwerben, einem Mitarbeiter im Büro von Karl Schneider. Die Sichtung fand im Karl Schneider Archiv statt, der Ankauf besteht aus einer Mappe mit Lichtpausen und Fotoabzügen verschiedener Hamburger Bauten und Entwürfe von Schneider. In der zuletzt erschienenen Ausgabe 10 der Schneiderseiten lesen Sie mehr darüber.

 

Im Rahmen des 100-jährigen Gründungsjubiläums des Bauhauses 2019 veranstaltete die Bauhaus Kooperation die Grand Tour der Moderne. Zu der Tour "Moderne im Norden erfahren" gehörte auch das von Karl Schneider entworfene Landhaus Michaelsen.

 

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Aktivitäten erhalten möchten oder Mitglied der Gesellschaft werden wollen, senden Sie uns bitte eine Nachricht, wir freuen uns.

Karl Schneider Gesellschaft, 10. November 2021

Karl Schneider Gesellschaft e.V.  |  Postfach 30 36 30  |  D - 20312 Hamburg  |  www.karl-schneider-gesellschaft.de

Vertreten durch die Vorsitzende Ruth Asseyer | Vereinsregister Amtsgericht Hamburg VR 22788

 

Anerkannt als steuerbegünstigte Körperschaft zur Förderung gemeinnütziger Zwecke in Kunst und Kultur

nach § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 der Abgabenordnung durch Finanzamt Hamburg-Nord am 19.05.2016